12.11.2020
Newsletter 11/2020

Liebe Freund*innen der Kirchenasylbewegung,

auf unserer Homepage haben wir eine Dokumentation unserer Veranstaltung „Kirchenasyl: Deal or No Deal?“ zusammengestellt und laden herzlich ein zum nächsten digitalen Austauschtreffen für Flüchtlinge im Kirchenasyl. Die weiterhin hohe Zahl von Kirchenasylen in Deutschland reflektiert unserer Meinung nach die offensive Abschiebepolitik von BAMF und Ausländerbehörden während der Pandemie. Allen Gemeinden und Gemeinschaften sowie den von Abschiebung bedrohten Geflüchteten wünschen wir viel Kraft für die nächsten Monate.

Wenn Sie die Artikel, die wir im „Pressespiegel“ zusammengestellt haben lesen möchten, folgen Sie bitte einfach dem markierten Link auf die Website. Sollten Sie Veranstaltungen organisieren, die von Interesse sein könnten und die wir auf unserer Homepage und im Newsletter bewerben sollen, schreiben Sie uns bitte an info@kirchenasyl.de.

Mit freundlichen Grüßen,

Genia Schenke
Ulrike La Gro

 

Die BAG finden Sie auch auf Facebook und Twitter!
Sie möchten Kirchenasyle ermöglichen? Jetzt Fördermitglied werden!

 

I. In eigener Sache

I.I Dokumentation unserer Online-Veranstaltung „Deal or No Deal?“

Mit knapp 70 Teilnehmenden aus ganz Deutschland fand am 28.10.2020 unsere verschobene Online-Veranstaltung zur Zukunft des Kirchenasyls statt. Nach einem bewegenden Bericht von Äbtissin Mutter Mechthild aus Kirchschletten/Bayern diskutierten Johanna du Maire und Benedikt Kern mit den Teilnehmenden über den Sinn und Unsinn der Vereinbarung zwischen Kirchen und BAMF zum Kirchenasyl. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für Ihr Interesse und Ihre Beiträge zu dieser gewinnbringenden Diskussion. Auf unserer Website haben wir einige Materialien als Dokumentation der Veranstaltung zusammengestellt.

 

I.II Digitales Austauschtreffen für Flüchtlinge im Kirchenasyl

Am 27.11. von 13:00-15:00 ist es wieder so weit: Unser nächstes Austauschtreffen für Menschen, die sich derzeit im Kirchenasyl befinden! Die mehrsprachige Einladung zum Weiterleiten finden Sie auf unserer Homepage. Wir bitten alle, die in Unterstützer*innengruppen von laufenden Kirchenasylen aktiv sind, um die Weiterleitung dieser Einladung an Ihre Gäste im Kirchenasyl. Wir freuen uns auch, wenn Sie uns bei der Übersetzung der Einladung in weitere Sprachen behilflich sein können.  

 

II. Aktuelle Statistik

Aktuell zum 12.11.2020

Wir wissen zurzeit von 292 aktiven Kirchenasylen mit mindestens 503 Personen, davon sind etwa 99 Kinder. 281 der Kirchenasyle sind sogenannte Dublin Fälle. 

 

III. Pressespiegel*

01.10.20 domradio.de
Kirchenasyl – Bayerns Bischöfe stützen angeklagte Äbtissin „Die Bischöfe sehen keinen Grund für eine Verurteilung“
Bayerns katholische Bischöfe haben sich mit einer wegen Gewährung von Kirchenasyl angeklagten Benediktineräbtissin solidarisiert. Zugleich forderten sie die Rücknahme der im Jahr 2018 vorgenommenen Verschärfungen beim Kirchenasyl.

01.10.20 Süddeutsche
Kirchenasyl: Bischöfe unterstützen Äbtissin
Bayerns Bischöfe haben sich am Donnerstag unmissverständlich hinter die Kirchschlettener Äbtissin Mechthild Thürmer gestellt, der eine Haftstrafe droht, weil sie in gleich mehreren Fällen Kirchenasyl gewährt hat. Sie habe sich an alle Absprachen gehalten.

04.10.20 Neues Deutschland
Kirchenasyl: Die Unsicherheit bleibt
»Sich zu outen, garantiert noch nicht, dass du in einem Land bleiben kannst«, sagt Diana irgendwann am Ende des Treffens. Die 50-Jährige sitzt an einem Holztisch im Garten der Heilig-Kreuz-Kirche an der Zossener Straße in Berlin-Kreuzberg.

11.10.20 domradio.de
Evangelischer Friedenspreis an Kirchenasylbewegung verliehen
Der Arbeitskreis Zivilklausel der Universität Köln und die Evangelische Studierendengemeinde Leipzig haben den Evangelischen Friedenspreis erhalten. Der Evangelische Friedenspreis wird seit 1994 in unregelmäßigen Abständen verliehen.

12.10.20 Die Tagespost
Das Kirchenrecht reklamiert für sich eine suprastaatliche Geltung. Wenn der Staat dies toleriert, hat das Folgen
Ein Gastbeitrag von Lothar C. Rilinger, stellvertretendes Mitglied des Niedersächsischen Strafgerichtshofes  a. D. 

19.10.20 Süddeutsche Zeitung
Mutter Mechthild und die Schuld
Die erste Begegnung mit dem Klosterleben im oberfränkischen Kirchschletten hatte für die 17-jährige Anna Thürmer durchschlagende Wirkung – in jeder Hinsicht. 

21.10.20 Süddeutsche Zeitung
Hartes Recht vor Gnade
Dass die Politik in Bayern selbst vor einer Äbtissin nicht zurückschreckt, zeigt, wie es wirklich um diesen Freistaat bestellt ist. Da es nur eine theoretische Teilung zwischen judikativer und exekutiver Gewalt gibt, wird die Judikative faktisch zu einer ausführenden der ausführenden Gewalt.

29.10.20 evangelisch.de
Diskussion über die Zukunft des Kirchenasyls
In der Bundesarbeitsgemeinschaft „Asyl in der Kirche“ ist eine Diskussion über die Vereinbarung mit dem Staat zum Kirchenasyl im Gange.

31.10.20 domradio.de
EKD-Chef solidarisiert sich mit Mutter Mechthild
Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat sich mit einer wegen Gewährung von Kirchenasyl angeklagten bayerischen Benediktineräbtissin solidarisiert. Ein Besuch in der Abtei wurde aufgrund Corona verschoben.


* Hinweis: Bei den kursiv gedruckten, zitierten Sätzen handelt es sich teilweise um die Anfänge einer Auswahl von Artikeln, die sich in den letzten Wochen mit dem Thema Kirchenasyl beschäftigt haben. Sie geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wider. Die Hyperlinks der Überschriften verweisen auf die Quellen, sie sind für ihre Inhalte selbst verantwortlich. Am Erscheinungstag des Newsletters waren alle noch aktuell und zugänglich.

 

 IV. Hinweise

IV.I Corona-Newsticker von Pro Asyl

Auf der Website von Pro Asyl wurde ein Corona-Newsticker für Geflüchtete und Unterstützer*innen eingerichtet, den wir Ihnen wärmstens empfehlen. Dort finden sich auch Links zu mehrsprachigen Informationen zur aktuellen Lage.

IV.II Sozialleistungen während des Kirchenasyls

Vor einigen Wochen ging durch die Medien, dass Geflüchtete auch während des Aufenthalts im Kirchenasyl Anspruch auf Sozialleistungen hätten. Die Artikel beriefen sich hierbei auf ein Urteil aus Darmstadt. Tatsächlich ist die Frage nach Sozialleistungen allerdings umstritten und das besagte Urteil traf keine generelle Aussage dazu. Das Kirchenasyl-Netzwerk mAqom – Kirche und Zuflucht e.V. in Hessen und darüber hinaus hat auf seiner Homepage eine Richtigstellung veröffentlicht.

IV.III Termine

27.11.2020

Online mit Anmeldung

Austauschtreffen für Flüchtlinge im Kirchenasyl

10.12.2020

Global

Tag der Menschenrechte

12.12.2020

Online mit Anmeldung

Asylpolitisches Forum 2020:
Wider den Werteverfall beim Flüchtlingsschutz!

 

 Hier gibt es den Newsletter_11_2020 als PDF

« Zurück zur Übersicht