30.04.2021
Newsletter 04/2021

Liebe Freund*innen der Kirchenasylbewegung,

Die Strafverfahren in Bayern halten die Kirchenasylbewegung weiterhin in Atem. Im Verfahren gegen Bruder Abraham aus dem Kloster Münsterschwarzach, das in einem Freispruch endete, hat die Staatsanwaltschaft nach Informationen der Süddeutschen Zeitung Rechtsmittel eingelegt. Wir wünschen Bruder Abraham und allen, die ihn unterstützen, viel Kraft für die nächsten Wochen und Monate.

Ganz herzlich einladen möchten wir Sie und euch zu unserer internationalen Online-Veranstaltungsreihe, die wir gemeinsam mit dem Fellowship of Reconciliation USA (Versöhnungsbund) durchführen. Aus der Vernetzung der Kirchenasylbewegungen auf beiden Seiten des Atlantiks, die seit den 80er-Jahren besteht, hat sich eine internationale Vorbereitungsgruppe gebildet, die die Online-Veranstaltungen organisiert hat. Weitere Informationen zu unserer Reihe „Kirchenasyl und das globale Migrationsregime“ finden Sie unter I.

Wenn Sie die Artikel, die wir im „Pressespiegel“ zusammengestellt haben lesen möchten, folgen Sie bitte einfach dem markierten Link auf die Website. Sollten Sie Veranstaltungen organisieren, die von Interesse sein könnten und die wir auf unserer Homepage und im Newsletter bewerben sollen, schreiben Sie uns bitte an info@kirchenasyl.de.

Mit freundlichen Grüßen,
Genia Schenke und Ulrike La Gro

Die BAG finden Sie auch auf Facebook und Twitter!
Sie möchten Kirchenasyle ermöglichen? Jetzt Fördermitglied werden!

 

I. In eigener Sache

Internationale Webinar-Reihe

Kirchenasyl und das globale Migrationsregime

25. Mai, 2. Juni, 24. Juni und 18. Juni 2021 um 19:00 CET (Berlin)/ 13 p.m. EST (New York) – in englischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche.

Die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich unter: info@kirchenasyl.de

  1. Mai 2021 – Räume schaffen: Überleben und Sicherheit auf der Flucht
  2. Juni 2021 – Räume schaffen: Sicherheit und Empowerment während
                        des Asylverfahrens
  3. Juni 2021 – Räume schaffen: Gegen Abschiebung und zum Aufbau
                        transformativer Allianzen
  4. Juni 2021 – Gemeinsame Diskussion: Reflexion und aktiv werden

Die tödlichen Tragödien im Mittelmeer und in der Wüste von Arizona sind die aktuell prominentesten Beispiele dafür, wie Menschen natürliche Grenzen in Orte des Todes verwandeln. Dennoch werden Mitglieder der menschlichen Familie immer Wege finden, sie zu überschreiten, wenn sie auf der Flucht sind und einen Ort der Sicherheit und einer besseren Zukunft suchen. Migration ist so alt wie die Menschheit selbst. Ebenso wie der Widerstand derjenigen, die migrieren, gegen diejenigen, die versuchen, die Migration zu kontrollieren.

Wie schaffen es Menschen, trotz der Gewalt der globalen Migrationsregime sicher zu sein?
Was können Glaubensgemeinschaften von den von Migrant*innen angeführten Kämpfen und dem Aktivismus gegen Grenzregime lernen?
Wie können wir verhindern, Ungleichheit zu reproduzieren, während wir versuchen, die rassistische Spaltung zu überwinden, die diese Grenzregime nährt?
Und wer rettet hier eigentlich wen vor wem?

Mit Referierenden aus den USA, Mexiko, Algerien, Kanada und Deutschland.

Detailliertes Programm und Infos zur Anmeldung

 

II. Aktuelle Statistik

Aktuell zum 30.04.2021

Wir wissen zurzeit von 321 aktiven Kirchenasylen mit mindestens 540 Personen, davon sind etwa 113 Kinder. 299 der Kirchenasyle sind sogenannte Dublin Fälle.  

 

III. Pressespiegel*

04.3.21 Vatican News (Audio-Interview)
Göttinger Friedenspreis an Mutter Mechthild Thürmer
Der Göttinger Friedenspreis geht in diesem Jahr an Mutter Mechthild Thürmer – Äbtissin des Klosters Maria Frieden in Kirchschletten bei Bamberg. Die Benediktinerin hatte in der Vergangenheit Schlagzeilen gemacht, weil sie sich geweigert hatte, einen Strafbefehl wegen der Gewährung von Kirchenasyl anzunehmen.

16.03.21 Bayrischer Rundfunk (video-Beitrag)
Kirchenasyl – letzte Chance wenn Abschiebung droht
Wenn Abschiebung in eine Gefahrensituation droht, fordere der Glaube, den Menschen beizustehen. Dieser Ansicht ist Pfarrer Matthias Frör von der Erlöserkirche in Dingolfing. Er gibt Flüchtlingen, bei denen er keinen anderen Ausweg sieht, Unterschlupf in seiner Gemeinde.

19.03.21 Sonntagsblatt
Diakoniepräsident Michael Bammessel spricht beim Studientag zum Kirchenasyl
Der Präsident der bayerischen Diakonie, Michael Bammessel, hält ein Referat. Wiebke Judith, rechtspolitische Referentin von Pro Asyl werde zu den politischen und juristischen Absichten der EU und zur aktuellen Situation der Menschen im Dublinverfahren referieren, heißt es in der Ankündigung. Zu Gast ist auch Äbtissin Mechthild Thürmer, die sich derzeit in einem Verfahren wegen „Beihilfe zu unerlaubtem Aufenthalt“ für ihr Kirchenasyl verantworten muss.

  
* Hinweis: Bei den kursiv gedruckten, zitierten Sätzen handelt es sich teilweise um die Anfänge einer Auswahl von Artikeln, die sich in den letzten Wochen mit dem Thema Kirchenasyl beschäftigt haben. Sie geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wider. Die Hyperlinks der Überschriften verweisen auf die Quellen, sie sind für ihre Inhalte selbst verantwortlich. Am Erscheinungstag des Newsletters waren alle noch aktuell und zugänglich.

 

IV. Hinweise

IV.I Corona-Newsticker von Pro Asyl

Auf der Website von Pro Asyl wurde ein Corona-Newsticker für Geflüchtete und Unterstützer*innen eingerichtet, den wir Ihnen wärmstens empfehlen. Dort finden sich auch Links zu mehrsprachigen Informationen zur aktuellen Lage.

 

IV.II Termine

25.05.2021

Online

Räume schaffen: Überleben und Sicherheit auf der Flucht
im Rahmen der Internationalen Online-Reihe „Kirchenasyl und das globale Migrationsregime

29.05.2021

Online

Fachtag Kirchenasyl des Instituts für Kirche und Gesellschaft, Villigst/EKvW

02.06.2021

Online

Räume schaffen: Sicherheit und Empowerment während des Asylverfahrens
im Rahmen der Internationalen Online-Reihe „Kirchenasyl und das globale Migrationsregime

14.06.2021

Online

Räume schaffen: Gegen Abschiebung und zum Aufbau transformativer Allianzen  
im Rahmen der Internationalen Online-Reihe „Kirchenasyl und das globale Migrationsregime

18.06.2021

Online

Gemeinsame Diskussion: Reflexion und aktiv werden
im Rahmen der Internationalen Online-Reihe „Kirchenasyl und das globale Migrationsregime

02.10.2021

Köln

Bundesweites Treffen der Kirchenasyl-Bewegung

 

Hier gibt es den Newsletter_04_2021 als PDF

« Zurück zur Übersicht