17.12.2013
Fanny Dethloff in den Vorstand von PICUM gewählt

Auf der Generalversammlung von PICUM (Platform for International Cooperation on Undocumented Migrants), einer internationalen Plattform von rund 140 Organisationen zur Arbeit von und mit Menschen ohne gültige Aufenthaltspapiere, wurde Pastorin Fanny Dethloff, Beauftragte für Menschenrechts- und Flüchtlingsfragen der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche und Vorsitzende der Ökumenischen BAG Asyl in der Kirche, am 26. Juni 2010 in Brüssel in den Vorstand gewählt.

PICUM setzt sich für Menschenrechte ein. Fragen der Gesundheitsversorgung, von Kindern ohne Papiere, Gewalt gegen Frauen, Ausbeutung und Arbeitsrechtsfragen und dabei jeweils der Schutz und die Rechte von Menschen ohne legalen Status stehen im Fokus von PICUM. Weiterhin gehören Konzepte der Regularisierung von Aufenthaltsfragen, des Opferschutzes und der Advocacyarbeit auf europäischer und UN-Ebene zu den Aufgabenfeldern von PICUM.

Kontakt:
Ökumenische BAG Asyl in der Kirche e.V.
Zossener Str. 65, 10961 Berlin
Fon ++49 30 – 25 89 88 91
Fax ++49 30 – 69 04 10 18
E-Mail: info@kirchenasyl.de
http://www.kirchenasyl.de

« Zurück zur Übersicht