17.12.2013
Verleihung des Menschenrechtspreises der Stiftung PRO ASYL an Gerjet und Luise Harms

Berlin, den 11.09.2013

Die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche e.V. gratuliert Gerjet und Luise Harms zum Erhalt des Menschenrechtspreises der Stiftung PRO ASYL.

Gerjet und Luise Harms sowie der gesamte Unterstützerkreis um Gazale Salame sind für uns alle ein Vorbild im Einsatz für die Menschenrechte. Über Jahre hinweg haben sich die Unterstützer_innen unermüdlich für die Rückkehr der abgeschobenen Gazale Salame und ihrer Kinder eingesetzt und sich nicht von Rückschlägen beirren lassen.

Die Trennung der Familie im Jahr 2005 und die Abschiebung der Mutter mit den zwei jüngsten Kindern in die Türkei lösten deutschlandweit Entrüstung aus. In den folgenden 8 Jahren setzte sich das Ehepaar Harms unentwegt und auf allen Ebenen für die Vereinigung der Familie in Deutschland ein.

Ihr Erfolg gibt Ihnen Recht und zeigt uns, wie wichtig der Einsatz in jedem Einzelfall für die Menschenrechte und für den Schutz von Flüchtlingen ist.
Wir bedanken uns bei den Preisträger_innen und wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft für ihre Arbeit.

Für den Vorstand der
Ökumenischen BAG Asyl in der Kirche e.V.
Fanny Dethloff
Kontakt: Fanny Dethloff
fanny.dethloff@oemf.nordkirche.de // +49 1511 4118715

« Zurück zur Übersicht