24.11.2017 - 26.11.2017
Inside Europe – Kirchenasyl vernetzt

Internationale Fachtagung vom 24.-26. November 2017 in Augsburg

Eine Kooperation von: Grandhotel Cosmopolis, Bayerischer Flüchtlingsrat, Jesuiten Flüchtlingsdienst, Tür an Tür, Holbein-Gymnasium, Initiative Kirche von Unten und Ökumenische BAG Asyl in der Kirche

Im europäischen Superwahljahr 2017 hat der Druck auf Geflüchtete noch einmal drastisch zugenommen. Dieser Druck betrifft auch diejenigen Menschen die Geflüchtete unterstützen und z.B. Kirchenasyle ermöglichen, oder NGOs, die sich für die Seenotrettung im Mittelmeer einsetzen. Die politischen Grundlagen des Flüchtlingsschutzes werden sich in den kommenden Jahren weiter verändern. Als Menschen, die in diesem Themenfeld dauerhaft aktiv sind, müssen wir vermehrt Orte schaffen an denen wir unsere eigenen Positionen im gemeinsamen Austausch an die sich verändernde Situation anpassen können.

Ziel dieser Tagung ist eine bessere Vernetzung zum Schutz der Rechte von Geflüchteten in Zeiten einer verschärften EU-Asylpolitik. Referent_innen und Gäste aus der Kirchenasylarbeit, internationalen NGOs sowie staatlichen Stellen sind eingeladen in Podiumsdiskussionen und Workshops ihre Einschätzungen zu teilen. Wir wollen die aktuellen Entwicklungen der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen der EU-Asylpolitik diskutieren, um gemeinsame Handlungsstrategien zu entwickeln.

Unsere Tagung beginnt mit einem vergleichenden Überblick zur Entwicklung von Kirchenasyl in den Bundesländern. Über die Diskussion zum europäischen Rechtsruck in der Asylpolitik werden wir in verschiedenen Workshops die Debatten zur Situation in Finnland, Polen, Ungarn und Spanien vertiefen. Ebenfalls wird es Workshops zu Dublin IV und den Möglichkeiten von Asylstädten(Sanctuary Cities) geben.

Verbunden mit internationalen Beispielen und dem Augsburger Verein Tür an Tür wollen wir abschließend mit Vertreter_innen der Kommunalpolitik Wege entwickeln, wie Ausgburg und weitere Städte zu solidarischen Städten der Zuflucht werden können.

Im Rahmen der Tagung wird es Führungen durch das Projekt Grandhotel Cosmopolis (Hotel mit Asyl) geben, eine interkulturelle Stadtführung durch Augsburg und die Ausstellung „Kinder spielen überall“ wird gezeigt werden.

Gäste: Dámaris Barajas Sanz (Red Acoge, Spanien), Aleksandra Chrzanowska (Association for Legal Intervention (SIP), Polen), Dóra Kanizsai-Nagy (Kalunba, Ungarn), Karl Kopp (Pro Asyl), Maria Ksiazak (International Humanitarian Initiative Foundation (IHIF), Polen), Marja-Liisa Laihia (National Church Council Finland), Matthias Schopf-Emrich (Tür an Tür), Churches’ Comission for Migrants in Europe (CCME), Open Borders Osnabrück, u.v.m.

Anmeldung erbeten bis zum 29.10.2017

Das Anmeldeformular finden Sie HIER

Ein ausführliches Programm und weitere Informationen folgen im Juli/August.

HIER die Tagung bei Facebook

« Zurück zur Übersicht