25.06.2018 - 26.06.2018
Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz

18. Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz

Der Schwerpunkt der deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik hat sich verschoben.  Die  Bewältigung der Aufnahme großer Zahlen  eingereister Schutzsuchender seit 2015 und der Durchführung der betreffenden Asylverfahren werden nun von  Maßnahmen überlagert, die auf eine Steuerung von Flüchtlings- und Migrationsbewegungen abzielen. Welche Auswirkungen haben die insoweit bestehenden und geplanten Mechanismen auf den internationalen Flüchtlingsschutz? Was bedeutet das für den individuellen Zugang zu Schutz in Europa und in Deutschland? Das Symposium bietet Akteuren aus allen Bereichen des Flüchtlingsschutzes ein Forum, um Lösungsvorschläge zu diskutieren.
 
Für die Tagung kooperieren:
Amnesty International /Stiftung Menschenrechte; UNO-Flüchtlingshilfe; Der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) in Deutschland; Deutsches Rotes Kreuz; Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband; Deutscher Caritasverband; Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband; PRO ASYL; Arbeiterwohlfahrt Bundesverband; Deutscher Anwaltverein – Arbeitsgemeinschaft Migrationsrecht; Neue Richtervereinigung; Bevollmächtigter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland; Die Johanniter; Von Loeper Literaturverlag
« Zurück zur Übersicht

Termine

09.05.2018 - 13.05.2018
Katholikentag in Münster

25.06.2018 - 26.06.2018
Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz

Bleiben Sie informiert

Kirchenasyl unterstützen