Aktuelles

Termine

21.11.2017

Festung Europa und USA

Diskussionsveranstaltung Am 21. November 2017, 18.00 Uhr Heilig Kreuz Kirche: Festung Europa und USA Die Situation von Flüchtlingen an den Außengrenzen Eine gemeinsame Erklärung von Christen in den USA und in Deutschland An der Grenze der USA nach Mexiko sterben jedes Jahr hunderte von Flüchtlingen bei dem Versuch, in die USA zu gelangen. Jetzt will […]
24.11.2017 – 26.11.2017

Inside Europe – Kirchenasyl vernetzt

Program in English  Im europäischen Superwahljahr 2017 hat der Druck auf Geflüchtete noch einmal drastisch zugenommen. Dieser Druck betrifft auch Menschen die Geflüchtete unterstützen und z.B. Kirchenasyle ermöglichen, oder NGOs, die sich für die Seenotrettung im Mittelmeer einsetzen. Die politischen Grundlagen des Flüchtlingsschutzes werden sich in den kommenden Jahren weiter verändern. Als Menschen, die in […]
08.12.2017 – 10.12.2017

Asylpolitsches Forum 2017

Flüchtlingsschutz zur Disposition? Wege aus der Krise der Menschenrechte – Asylpolitsches Forum 2017 Die Europäische Union versteht sich als „Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts“. Mit der Europäischen Menschenrechtskonvention und der Charta der Grundrechte der EU sind grundlegende Rechte und Schutzansprüche für Flüchtlinge auf der Basis der Genfer Flüchtlingskonvention festgeschrieben, die alle Mitgliedsstaaten […]

» weitere Termine

 

Neuigkeiten aus der Kirchenasylbewegung

01.07.2017

PM: „Am liebsten wäre es uns, kein Kirchenasyl gewähren zu müssen“

Bundesweite Kirchenasylkonferenz: Rückkehr zu Flüchtlingspolitik, die rechtsstaatli-chen Ansprüchen genügt und sich an Menschenrechten orientiert Frankfurt am Main, 1. Juli 2017. Bei einem Treffen von Flüchtlingsinitiativen aus ganz Deutschland haben am Wochenende in Frankfurt am Main Vertreterinnen und Vertreter den zunehmenden Druck von Politik und Behörden auf das Kirchenasyl kritisiert. In einer Erklä-rung forderten sie die […]
09.06.2017

Offener Brief an die Innenminister der Länder

Sehr geehrter Herr Innenminister Ulbig, sehr geehrte Innenminister der Bundesländer, das Thema Kirchenasyl wird in den Bundesländern und zwischen den Kirchen und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge diskutiert. Besonders wenn es um Abschiebungen innerhalb Europas geht, stoßen Kirchenasyle nicht immer auf Verständnis. Anlässlich der Innenministerkonferenz vom 12.-14. Juni möchten wir Ihnen dazu einige Beobachtungen […]
11.05.2017

PM: Scharfe Kritik an Kirchenasyl-Räumung

Die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche (BAG)  kritisiert die gestern erfolgte Räumung eines Kirchenasyls in Ludwigshafen scharf. „Diese Zwangsräumung ist ein Tabubruch. Kirchliche Schutzräume haben eine lange christlich-humanitäre Tradition. Das gewaltsame Eindringen in diesen Schutzraum ist keinesfalls hinnehmbar“, sagt Dietlind Jochims, Vorsitzende der BAG. Die staatliche Akzeptanz dieser Tradition wurde zuletzt 2015 nach Gesprächen […]

» weitere Meldungen

 

Neuigkeiten aus der Flüchtlingspolitik

22.02.2017

EU-Libyen Kooperation führt zu Misshandlungen und Verhaftungen

Die Entscheidung, die Verantwortung für die Kontrolle von Migrationsbewegungen entlang der Mittelmeerroute auf Libyen zu übertragen, wird weder Menschenrechtsverletzungen reduzieren, noch Schleusern ein Ende setzen. Stattdessen wird es zu einer deutlichen Steigerung von Leid und Elend führen. Die Pläne der EU werden Festnahmen und Abschiebehaft von Migrant*innen in Libyen verschlimmern und Menschen verstärkt schweren Menschenrechtsverletzungen […]
21.02.2017

Petition für Familiennachzug

Petition für das Recht auf Familiennachzug! Die Petition zielt darauf ab, Verbesserungen beim Familiennachzug für Menschen zu erreichen, die etwa aus Syrien nach Deutschland geflohen sind und nach Abschluss des Asylverfahrens so genannten subsidiären Schutz erhalten. Nach gegenwärtiger Lage ist der Familiennachzug für diese Personengruppe ausgesetzt, was dazu führt, dass Familien über Jahre nicht zusammenleben […]
29.11.2016

Afghanistan Adventskalender

Grüße in der Adventszeit – Zeit der Besinnung und Umkehr – haben dieses Jahr eine besondere Gestalt: Sie kommen in Form eines Online-Adventskalenders. Wir laden Euch ein, jeden Tag ab dem 1. Dezember ein Türchen zu öffnen. Ihr werdet 24 Zeugnisse von Menschen aus Afghanistan lesen können, die in Norddeutschland leben. Afghanistan Adventskalender

» weitere Meldungen

Bleiben Sie informiert

Kirchenasyl unterstützen