Aktuelles

Termine

24.05.2017 – 28.05.2017

BAG beim Kirchentag in Berlin

Die Ökumenische BAG Asyl in der Kirche beim Kirchentag 2017 in Berlin Schauen Sie doch bei unserem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten vorbei. Wir organisieren einen Stand mit Pro Asyl und dem Flüchtlingsrat Berlin zusammen. Unseren Stand (Nr. 120) finden Sie im Themenbereich 5:  Globale Herausforderungen, Migration-Integration-Flüchtlingsarbeit, in der Halle 2.1, Messe Berlin, Charlottenburg. […]
26.05.2017

Gegen das Sterben im Mittelmeer

Du siehst mich. Siehst du mich? Gegen das Sterben im Mittelmeer Im Jahr 2016 ertranken mehr als 5000 Menschen im Mittelmeer. Sie waren auf der Flucht vor Krieg, Terror und Not und sahen ihre einzige Chance auf Zukunft in der lebensgefährlichen Überfahrt. Damit ist die europäische Außengrenze die tödlichste Grenze der Welt. Wir rufen daher […]
01.07.2017

Kirchenasylkonferenz in Frankfurt am Main

Kirchengemeinden unter Druck Kirchenasyl zwischen Restriktion und Solidarität Auf der einen Seite suchen angesichts einer zunehmend restriktiver und rigider werdenden Flüchtlingspolitik immer mehr Menschen bei Kirchengemeinden nach Schutzräumen. Auf der anderen Seite wird die Kritik aus Politik und Behörden am Kirchenasyl lauter, es gibt zahlreiche Ermittlungsverfahren, die Räumung von Kirchenasylen wird angedroht. Angesichts dieser Entwicklungen […]

» weitere Termine

 

Neuigkeiten aus der Kirchenasylbewegung

11.05.2017

PM: Scharfe Kritik an Kirchenasyl-Räumung

Die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche (BAG)  kritisiert die gestern erfolgte Räumung eines Kirchenasyls in Ludwigshafen scharf. „Diese Zwangsräumung ist ein Tabubruch. Kirchliche Schutzräume haben eine lange christlich-humanitäre Tradition. Das gewaltsame Eindringen in diesen Schutzraum ist keinesfalls hinnehmbar“, sagt Dietlind Jochims, Vorsitzende der BAG. Die staatliche Akzeptanz dieser Tradition wurde zuletzt 2015 nach Gesprächen […]
08.05.2017

Für Kirchen- und Synagogenasyl geehrt

Menschenrechtspreis für Pfarrerin und Gemeindevorsteher Wolfgang Seibert, Vorsitzender einer jüdischen Gemeinde, und Doris Otminghaus, evangelische Pfarrerin, erhalten den Menschrechtspreis 2017 der Stiftung PRO ASYL. Beide öffnen ihre Gotteshäuser ganz selbstverständlich für Schutzsuchende. Von Abschiebung bedrohte Flüchtlinge finden Schutz in Synagoge und Kirche: Das Asyl im Gotteshaus ist die letzte Chance, eine humanitäre Lösung herbeizuführen und […]
28.04.2017

PM „Kirchenasyl bleibt eine wichtige Tradition zum Schutz von Menschenrechten.“

Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Asyl in der Kirche e.V. veröffentlicht Jahresstatistik 2016 Die Ökumenische BAG Asyl in der Kirche hat ihre Kirchenasylstatistik für das Jahr 2016 veröffentlicht. Im Jahr 2016 erhielt sie Informationen über 692 Fälle von Kirchenasyl. „Die Zahl der Kirchenasyle ist gering, gemessen an den vielen Anfragen, die an Kirchengemeinden herangetragen werden, und an […]

» weitere Meldungen

 

Neuigkeiten aus der Flüchtlingspolitik

22.02.2017

EU-Libyen Kooperation führt zu Misshandlungen und Verhaftungen

Die Entscheidung, die Verantwortung für die Kontrolle von Migrationsbewegungen entlang der Mittelmeerroute auf Libyen zu übertragen, wird weder Menschenrechtsverletzungen reduzieren, noch Schleusern ein Ende setzen. Stattdessen wird es zu einer deutlichen Steigerung von Leid und Elend führen. Die Pläne der EU werden Festnahmen und Abschiebehaft von Migrant*innen in Libyen verschlimmern und Menschen verstärkt schweren Menschenrechtsverletzungen […]
21.02.2017

Petition für Familiennachzug

Petition für das Recht auf Familiennachzug! Die Petition zielt darauf ab, Verbesserungen beim Familiennachzug für Menschen zu erreichen, die etwa aus Syrien nach Deutschland geflohen sind und nach Abschluss des Asylverfahrens so genannten subsidiären Schutz erhalten. Nach gegenwärtiger Lage ist der Familiennachzug für diese Personengruppe ausgesetzt, was dazu führt, dass Familien über Jahre nicht zusammenleben […]
29.11.2016

Afghanistan Adventskalender

Grüße in der Adventszeit – Zeit der Besinnung und Umkehr – haben dieses Jahr eine besondere Gestalt: Sie kommen in Form eines Online-Adventskalenders. Wir laden Euch ein, jeden Tag ab dem 1. Dezember ein Türchen zu öffnen. Ihr werdet 24 Zeugnisse von Menschen aus Afghanistan lesen können, die in Norddeutschland leben. Afghanistan Adventskalender

» weitere Meldungen